Stadtteilchronik

1964

am 20. November erfolgt der 1. Spatenstich, die Erschließungsarbeiten für die Entstehung der neuen Wohn-Stadt Neulobeda beginnen 

1965

Arbeiten für die erste Ausbaustufe Neulobeda-West, bis 1975 sollen hier 5.648 Wohnungen entstehen 

1966

die Bauelemente für den ersten Wohnblock werden in der späteren Edwin-Morgner-Straße montiert 

1967

17. April, Grundsteinlegung für das Heizwerk Lobeda

im Dezember werden 210 Wohnungen vom Typ Magdeburg bezugsfertig 

1968

Frühjahr, das Postamt Jena-Lobeda 2 wird im Block 19 Haus 6 (Edwin-Morgener-Straße) eröffnet, ebenso die erste provisorische Verkaufsstelle für Lebensmittel, im Haus 7 gibt es eine Arzt- und Zahnarztpraxis

im Juli wird der Straßenbahnverkehr nach Alt-Lobeda eingestellt

Einschulung der ersten Kinder aus Neulobeda in die Schule Burgau für ca. 6 Wochen, den Rest des Schuljahres werden die Kinder in einem Kindergarten in Alt-Lobeda unterrichtet

ab September gibt es eine direkte Busverbindung zwischen Jena-Stadt und Neulobeda

7. Oktober, Schlüsselübergabe für die Verkaufsstelle "Satellit" in Lobeda-West durch OB Windrich 

1969

die POS "Julius Schaxel" nimmt als erste 46- Klassen Schule des Bezirkes ihren Betrieb auf

der Block 7, Fritz-Ritter-Straße 2-14 wird als erster 9-Geschosser vom Typ P2 zum 20. Jahrestag der DDR übergeben

bis Ende des Jahres sind in Neulobeda-West 1.850 Wohneinheiten bezugsfertig, geplant ist Wohnraum für 50.000 Menschen 

1970

8. Oktober, Schlüsselübergabe für die HO Kaufhalle in Neulobeda-West

im Dezember wird das erste 11-geschossige Wohngebäude vom Typ P2 (Block 12, Fritz-Ritter-Straße) an die Mieter übergeben 

1971

im Februar wird die Wohngebietsgaststätte "Satellit" mit 130 Plätzen an die Bevölkerung übergeben, das Gebäude diente zuvor als Verkaufsstelle

die Abteilung Kultur des Rates der Stadt richtet eine Außenstelle in Neulobeda ein

die zweite Schule, die POS "Dr.-Theodor-Neubauer" wird fertiggestellt

es erfolgt der Baubeginn in Lobeda-Ost 

1972

ab Januar werden in Neulobeda verschiedene Zirkel angeboten: Malen und Zeichnen, künstlerische Textilgestaltung, Schneidern

30. Mai, erste Wohnungsübergabe in der Wilhelm-Pieck-Straße in Lobeda-Ost

22. Dezember, die erste Kaufhalle in Lobeda-Ost wird eröffnet 

1973

8. September, feierliche Eröffnung des Kulturzentrums Lobeda-West mit der Jenaer Philharmonie

im Februar wird der FDJ-Studentenclub im Block 11 (Herrmann-Duncker-Straße) eingeweiht

die erste Schule in Lobeda-Ost wird eröffnet 

1974

in Lobeda-Ost wird bereits die zweite Schule fertig

September, 4. Wohngebietsfest (anlässlich des 25. Jahrestages des Bestehens der DDR)

5. Oktober, Eröffnung der Galerie Lobeda-West mit der Ausstellung "Volkskunst im 25. Jahr der DDR" 

1975

9. Januar, eine neue Zweigstelle der Städtischen Kinderbibliothek wird in Lobeda-West eröffnet

5. August, die Brücke über die Schnellstraße von Lobeda-Ost nach West wird für den Verkehr freigegeben

Dezember, der Marktbrunnen wird in Lobeda-West eingeweiht

Grundsteinlegung für ein neues Fachkrankenhaus in Lobeda-Ost 

1976


anläßlich des 10-jährigen Bestehens von Neulobeda findet vom 6. bis 9. Oktober das 6. Wohngebietsfest statt und die Schwimmhalle Lobeda-West wird eingeweiht

die Zweigstelle der Ernst-Abbe-Bücherei eröffnet zum 1. Oktober in Lobeda-Ost

Wandbild von Kurt Hanf im Kulturzentrum wird vorgestellt

Neulobeda hat inzwischen 38.800 Einwohner, davon etwa 10.000 Kinder unter 14 Jahren

Bilanz in der Tagespresse: in 10 Jahren entstanden 3 Kaufhallen, 6 kombinierte Kindereinrichtungen, 5 Turnhallen, 1 großzügige Sporthalle, 6 Schulen 

1977

5. Februar, das Pädiatrische Ambulatorium Lobeda-West wird eröffnet

November, Einweihung einer modernen Versorgungseinrichtung in Lobeda-West (Ladenstraße) mit Apotheke, Volksbuchhandel, Sparkasse und Textilreinigung

5. Oktober, Gründung der Wohngebiets-Sportgemeinschaft Jena-Lobeda mit 6 Sektionen 

1978

Einweihung der Emil-Wölk-Schule in Lobeda-West

die Bebauung in Lobeda-West kommt zum Abschluß 

1979

in Neulobeda leben jetzt ca. 40.000 Menschen 

1980

3. Januar, die neue Schule im 3. Bauabschnitt erhält den Namen "Wilhelm-Pieck-Oberschule"

12. Juni, Eröffnung der 16. Kreis- und Jugendspartakiade in der Sporthalle Lobeda-West

26. Juni, die HO-Kaufhalle Magnet in Lobeda-West wird eröffnet

der Wohnbezirk "Karl-Barthel-Straße" wird gergündet (insgesamt gibt es nun 15 Wohnbezirke)

1. September, im 3. Bauabschnitt Lobeda-Ost wird die zweite Polytechnische Oberschule "Otto Grotewohl" übergeben

im Kulturhaus Lobeda-West gibt es inzwischen 20 Zirkel und Arbeitsgemeinschaften

7. Oktober, 1. Neulobedaer Meisterschaften im Schwimmen

Oktober, Eröffnung des neuen Feierabend- und Pflegeheims "Käthe Kollwitz" in Lobeda-Ost

28. November, eine Konsum-Kaufhalle wird in Lobeda-Ost eröffnet

11. Dezember, in Lobeda-Ost wird das Fachkrankenhaus für Innere Medizin (KIM) mit 400 Betten übergeben

eine Reihe von Mach-Mit-Einsätzen findet in Lobeda-Ost statt 

1981

die kombinierte Kindereinrichtung "Buratino" in der Georg-Schneider-Straße wird eröffnet

März, Ausstellung "Beste Wandzeitung" im Kulturhaus

eine Wasserplastik des Bildhauers Dieter Haupt wird in der Nähe der Galerie im Frühjahr 1981 aufgestellt und am 18. August in Betrieb genommen

Januar, Eröffnung des Kindergartens "Matrjoschka" Lobeda-Ost

28. Juli, Inbetriebnahme der Wendeschleife Endhaltestelle Lobeda-Ost

1. September, Übergabe der "Ernst-Thälmann" Schule Lobeda-Ost, es ist die 10. Schule in Neulobeda

6. Oktober, Spezialgeschäft Schreibwaren und Bürobedarf am Allendeplatz eröffnet

26.Oktober, Eröffnung einer Modeboutique und eines Frisiersalons in der Ernst-Schneller-Straße 

1983

im Januar wird die Hufeland-Apotheke, eine HO-Kaufhalle und eine Kreissparkasse am Salvador-Allende-Platz eingeweiht

März, Grundsteinlegung für ein Gemeindezentrum der evangelischen Kirche

November, der Jugendclub "Impuls" in Lobeda-West wird übergeben

13. Dezember, Eröffnung einer modernen Komplexannahmestelle für Sekundärrohstoffe in der Otto-Grotewohl-Straße in Lobeda-West

in der Presse erscheint folgende Bilanz: von 1973 bis 1983 entstanden 16 Sportkomplexe mit 4 Turnhallen, 1 Spielhalle, 1 Schwimmhalle 

1984

8. Februar, 10. Geburtstag der Kindereinrichtung "Geschwister Scholl" in der Wilhelm-Pieck-Straße in Lobeda-Ost

das alte Lobeda feiert 800-jähriges Bestehen 

1985

Entstehung der Kleingartenanlage zwischen Karl-Marx-Allee und den Häusern Karl-Barthel-Straße in Lobeda-Ost

28. Juni, DDR Meisterschaftslauf im Orientierungsfahren für PKW und Motorräder hinter dem "Satellit" in Lobeda-West

10. Juli, Übergabe des neugestalteten Salvador-Allende-Platzes mit Parkplätzen und Spielstraße 

1986

14. Januar, Eröffnung des Ambulatoriums Lobeda-Ost

Winterfreuden - vor dem Sportkomplex "Werner Seelenbinder" entsteht kurzfristig eine Spritzeisbahn

März, die Wohngebietsgaststätte "Biereck" am Salvador-Allende-Platz wird übergeben

September, Übergabe eines Spielplatzes in der Karl-Barthel-Straße

das 750-jährige Stadtjubiläum wird in Neulobeda mit einem Festumzug gefeiert 

1987

eine Sportfreianlage mit 15.000 m² wird gegenüber der POS "Ernst-Thälmann" in Lobeda-Ost fertiggestellt

2.- 4.Oktober, Festtage zum 20-jährigen Bestehen des ersten Wohnbezirkes Edwin-Morgner-Straße mit Kinderfest, Preiskegeln und Frühschoppen 

1988

Juni, Eröffnung der 24. Kreis-, Kinder- und Jugendspartakiade im Sportkomplex "Werner Seelenbinder"

November, Eröffnung des Postamtes Jena-Lobeda 5 neben der Gaststätte "Lugoj" in Lobeda-Ost

25. September, Kartwagen-Rennen in der Karl-Marx-Allee 

1989

März, ein neuer Klubraum in der Otto-Militzer-Straße wird eingeweiht 

1990

12. Dezember, Kaufhalle Lobeda-West wird von der Großhandelskette REWE übernommen

3. Mai, der WBA Edwin-Morgner-Straße stellt seine Tätigkeit ein, der Finanzbestand wird an gemeinnützige Initiativen überwiesen 

1991

1. Januar, 10. Lobedaer Neujahrslauf

5. März, die erste Sozialstation der Arbeiterwohlfahrt e.V. eröffnet in der Wilhelm-Pieck-Straße 11

April, Beginn der Umbenennung der Straßennamen in Neulobeda

22. April, motorsportliches Großereignis: Motorradgeländefahrt des ADAC der Bundesländer Thüringen und Hessen

Mai, Rekonstruktion des Fernheiznetzes und der Einbau von modernen Hausanschlußstationen beginnen

17. Juni, erste Erhöhung der Grundmiete und Erhebung von Betriebskosten auf der Grundlage der 1. Grundmietenverordnung und der Betriebskostenumlageverordnung

5. Juli, 1. Spatenstich für neues Geschäftshaus der Jenaer “Heinrich Hertz“ GmbH in der Stauffenbergstraße Ecke Auerbachstraße

6. August, Eröffnung der Filiale der Deutschen Bank in der Karl-Marx-Allee

18. September, in der Ernst-Schneller-Straße wurde die erste Beratungsstelle für „Selbstbestimmtes Leben“ eröffnet 

1992

1. April, erster Spatenstich für ein 300 Betten Hotel in der Hans-Berger-Straße

11. Februar, Eröffnung eines MC Donalds Restaurants in der Stadtrodaer Straße

Mai, Erdgasumstellung der 30.000 Jenaer Haushalte ist abgeschlossen

30. Juni, Schlüsselübergabe für Autohaus Peugeot-Müller in Lobeda-Ost

27. Juli, der erste Teil der 2. Grundmietenverordnung wird vom Gesetzgeber erlassen

2. November, nach der Rekonstruktion wird die Schwimmhalle in Lobeda-West wieder eröffnet

November, Erneuerung der Straßenbrücke zwischen Lobeda-West und Lobeda-Ost

Dezember, das Kinderfreizeitzentrum „Klex“ wird in der Fregestraße eröffnet 

1993

Februar, nach eineinhalbjährigem Umbau wird das ehemalige Arbeiterhotel als Holiday-Inn Hotel eröffnet

neue Spielplätze entstehen in der Nähe des Klex und in der Ernst-Schneller-Straße

Juli, in der Nähe vom Klex entsteht ein neuer Kinderspielplatz

17. September, die ersten Gäste wohnen im neuen Maxx-Hotel in der Hans-Berger-Straße

September, Entscheidung über Abriss des Postamtes in Lobeda-West 

1994

1. Januar, der zweite Teil der 2. Grundmietenverordnung tritt in Kraft

Sanierung der Kastanienstraße 2-22

26. Mai, Grundsteinlegung für die Umgestaltung des Marktplatzes in Lobeda-West für ein Einkaufs- und Dienstleistungszentrum

Oktober, die Brücke für die neue Straßenbahntrasse von Lobeda-West nach Lobeda-Ost wird fertiggestellt 

1995

13./14. September, Eröffnung der zwei neuen und modernen postalischen Einrichtungen im Kaufland und in der Carolinenstraße

Dezember, SWVG verkauft 4 Wohnblocks in der Theobald-Renner-Straße an die Wohngenossenschaft Lobeda-West e.G.

Sanierung der Wohneigentumsanlagen in der Judith-Auer-Straße 1-5 und 7-11, Dorothea-Veit-Straße 1-11, Novalisstraße 17-25 und 27-35, Werner-Seelenbinder-Straße 1-41, Stauffenbergstraße 45-57 und Hans-Berger-Straße 1-29 

1996

23. Januar, große Bürgerversammlung im Kulturhaus zum ersten Lobedaer Rahmenplan, im Kaufland ist eine Ausstellung dazu zu sehen

März, die Wohnungsgenossenschaft „Carl-Zeiss“ e.G. beginnt mit der Privatisierung von 270 Wohnungen in Lobeda-Os- Juli, Spatenstich für die erste Tiefgarage in Lobeda-West im Bereich Quartier I

Juli, Spatenstich für die erste Tiefgarage in Lobeda-West im Bereich Quartier I

29. Oktober, Kinderspielplatz an der Binswangerstraße 4 wird von Kindern der Tagesstätte „Zwergenland“ eingeweiht

16. Dezember, Eröffnung der Teil-Teubaustrecke der Straßenbahn Lobeda – Winzerla 

1997

April, Richtfest der ersten Tiefgarage in Lobeda-West

September, 1. Kastanienstraßenfest in Lobeda-Ost

16. Dezember, feierliche Eröffnung der Straßenbahn - Neubaustrecke nach Neulobeda durch die Oberaue 

1998

17. Februar, Einweihung der Neonkunst „ Ich sehe was, was du nicht siehst...“ an der Giebelseite der Kastanienstraße

17. Februar, Eröffnung des Stadtteilbüros Lobeda in der Kastanienstraße

März, die Nummer 1 der Stadtteilzeitung für Lobeda erscheint

24. April, Eröffnung des Multifunktionalen Zentrums „Lisa“

4. Mai, Einweihung der attraktiven Innenhofgestaltung in der Binswangerstraße 1 – 33

5. Mai, Wiedereröffnung des „Grünen Marktes“ in der Stauffenbergstraße

16. Juli, Übergabe der Freifläche im Quartier I in Lobeda-West, Teil des EXPO-2000 Projektes

27. September, Neulobeda wählt ersten Ortsbürgermeister und Ortschaftsrat

November, erster Spatenstich für den Sinnesgarten im Erlebnisgarten der staatlichen Regelschule „Alfred Brehm“ 

1999

Januar, Startschuss für den Baubeginn in der Saaleaue

Januar, Abriss des Kulturzentrums in Lobeda-West

5. Mai, feierliche Grundsteinlegung für das neue Klinikum 2000 – das größte Bauvorhaben des Freistaates Thüringens

17. Mai Beginn der Abrissarbeiten in der Kastanienstraße 1-7 und Lindenstraße 7-11

17. Mai, Übergabe des neuen Kreisverkehrs in der Karl-Marx-Allee

Juni, Pläne zur Überdeckelung der Autobahn werden in der Presse vorgestellt

2. Dezember, SWVG übergibt in der Paul-Schneider-Straße erstes saniertes Haus des Projektes „Vitales Wohnen 

2000

28. Januar, Einweihung des Bildungszentrums Busch & Partner

24. Februar, Eröffnung eines neuen Lebensmittel- und Getränke- Discountmarktes „Netto“

12. April, “Bewohner von Lobeda leben gern in ihrem Stadtteil“, dies ist das Ergebnis der Bewohnerbefragung zwischen Oktober und Dezember 1999

27. Mai, 6. Kinder-, Familien- und Vereinsfest findet im Lisa statt

2. Juni, Auftakt des Lobedaer Kulturjahres anlässlich der Fertigstellung der EXPO 2000 Projekte mit Salsarhythmen

3. Juni, feierliche Übergabe des EXPO 2000 Projektes in Lobeda-West mit Kulturprogramm, Straßentheater und vielem mehr

14. Juli, Schlüsselübergabe in der Stauffenbergstraße 4-8 der Wohnungsgenossenschaft „Carl Zeiss“

16. Juli, 1.500 Besucher erleben die „Zauberflöte“ von Mozart in Lobeda-West

25. Juli, internationale Fachtagung „Schlafstädte wachküssen“ im Rahmen der EXPO 2000 in Lobeda

August, Beginn der sommerlichen Konzertreihe im Drackendorfer Park

28. September, Übergabe des Projektes „Vitales Wohnen“ in der Paul-Schneider-Straße 2-6

Oktober, Eröffnung des Skaterparks in Lobeda-West

Oktober, Umbenennung des Caroline-Schlegel-Gymnasiums in Otto-Schott-Gymnasium

30. November, der neu überarbeitete Rahmenplan für Lobeda wird im Stadtentwicklungsausschuß vorgestellt: der Rahmenplan enthält u.a. konkrete Aussagen zu künftigem Abriss in Lobeda

17. Dezember, Inlineskaten in der Tiefgarage des Kaufland 

2001

Februar, das Baugeschehen zum Klinikum kann per Web-Cam live im Internet verfolgt werden

Februar, hinter der „Chinesischen Mauer“ entstehen neue Parkflächen

Februar, Servicebüro wird für die Mieter der Paul-Schneider-Straße in Betrieb genommen

18. März, Hochbehälter in Drackendorf für das Lobedaer Trinkwasser wird das erste Mal saniert

März, das Forschungsgebäude des Klinikums wird im Rohbau fertig

April, an der Turnhalle in Lobeda-West an der Skateranlage entsteht ein Graffitibild

15. April, das Programmheft für das Lobedaer Kulturjahr 2001 erscheint mit vielfältigen kulturellen Angeboten

Mai/Juni, „Planungswerkstatt Jena-Lobeda“, Bewohner und Fachleute diskutieren über den neuen Rahmenplan

8. Juni, Übergabe des neuen Anbaues einer behindertengerechten Eingangshalle der Kastanienschule in der Breitscheid-Straße

26. Juni, Auftakt für die 3. Lobedaer Zentralen Ferien auf den Stadtplatz in Lobeda-West

29. Juni, Richtfest für den Anbau von 140 Balkonen der „Wohngenossenschaft Lobeda-West“ in der Theobald-Renner-Straße

6. Juli, Auftakt des Kulturjahres 2001 mit einer Sommerparty

7./8. Juli, großes Open-Air-Spektakel in Lobeda: Philharmoniekonzert mit Feuerwerk und Verdi-Oper „Nabucco“

Juli, Baubeginn am Allendeplatz

September, Beginn der Umbauarbeiten in der Galerie Lobeda-West

6. Oktober, 1. Herbstfest auf dem Allende-Platz

Oktober, erste Vorbeitungsarbeiten zum Ausbau der Autobahn südlich von Lobeda, Verlegung von Abwasser und Ferngasleitungen

Installation einer Solarstromanlage auf dem Martin-Niemöller-Haus in Lobeda-Ost

6. Dezember, die von der SWVG gestaltete Freifläche und Parkplätze am Allende-Platz in Lobeda-Ost werden übergeben

11. Dezember, „Special-Olympics“ im Sportkomplex Lobeda-West, Tischtennisturniere für 200 Thüringer Behindertensportler 

2002

Januar, Grünes Licht für zweiten Bauabschnitt des Klinikums durch die Thüringer Landesregierung

März, Stadtteilbüro zieht in die sanierte Galerie in Lobeda-West

3. April, 50. Ausgabe der Stadtteilzeitung erscheint

SPD-Neuigkeiten

SPD Jena – Willkommen in Jena

Willkommen in Jena.

Willkommen bei der SPD.

Neuigkeiten

Liebscher fordert Steuerbefreiung für Nahverkehrstickets – Einzelfahrt wieder unter 2 Euro

Aktuelles aus dem Stadtrat

Nach oben scrollen

Counter

Besucher:658901
Heute:47
Online:1